16.11.2018

Workshop: „Vorstandsarbeit professionell - Datenschutz-Grundverordnung“

Der Chorverband Siegerland führte am 16. November des letzten Jahres im Sängerheim des Weißtaler Männer- und Frauenchores in Niederdielfen einen Workshop für Vorstandsvertreter und Interessierten Sängerinnen und Sänger mit dem Vizepräsidenten des CVNRW Christoph Krekeler : „Vorstandsarbeit professionell - Datenschutz-Grundverordnung“ durch.

Vizepräsident des CVNRW Christoph Krekeler (Rechtsanwalt) wärend dem Workshop

Der Chorverband Siegerland führte am 16. November des letzten Jahres im Sängerheim des Weißtaler Männer- und Frauenchores in Niederdielfen einen Workshop für Vorstandsvertreter und Interessierten Sängerinnen und Sänger mit dem Vizepräsidenten des CVNRW Christoph Krekeler : „Vorstandsarbeit professionell - Datenschutz-Grundverordnung“ durch.
Der 1.Vorsitzende des CV Siegerland Gert Bruch konnte den Referenten, Christoph Krekeler sowie 30 Vertreter der Siegerländer Chöre begrüßen. Hintergrund für die Durchführung des Workshops war die am 25.Mai 2018 in Kraft getretene neue EU-Datenschutz-Grundverordnung. Folgende Themenbereiche  und Vorgehensweisen wurden eingehend erläutert und diskutiert.
In dem Workshop wurden die Grundprinzipien des Datenschutzes nach der EU-DS-GVO erläutert und hieraus die Rechte des Betroffenen gegenüber dem verantwortlichen Verein abgeleitet.
Den Teilnehmern wurde vermittelt, was Datenverarbeitung im Rechtssinne bedeutet und unter welchen Voraussetzungen der Verein personenbezogene Daten etwa erheben, speichern und weitergeben darf.
Sodann wurden konkrete Maßnahmen zur Organisation eines angemessenen Datenschutzes im Verein und im Vorstand vorgestellt.
Hier wurde auch auf die Notwendigkeit eines Datenschutzbeauftragten eingegangen.
Außerdem wurden konkrete Muster von Erklärungen zum Datenschutz als Information für die Mitglieder und Erklärungen zum Datenschutz gegenüber Besuchern der Website eines Chores vorgestellt und erläutert.

01.11.2018

27. Zentrale Jubilarehrung des Chorverbands Siegerland

Suche nach jungen Mitgliedern! Die Botschaft lautete: „Werben Sie für die Chöre und für das gemeinsame Singen.“ Wie ein roter Faden zog sich gestern durch alle Grußworte bei der 27. Zentralen Jubilarehrung des Chorverbands Siegerland in der Aula der Carl-Kraemer- Realschule in Hilchenbach die Aufforderung, sich intensiv um jüngere Mitglieder zu kümmern.

Suche nach jungen Mitgliedern!
Die Botschaft lautete: „Werben Sie für die Chöre und für das gemeinsame Singen.“

Wie ein roter Faden zog sich gestern durch alle Grußworte bei der 27. Zentralen Jubilarehrung des Chorverbands Siegerland in der Aula der Carl-Kraemer- Realschule in Hilchenbach die Aufforderung, sich intensiv um jüngere Mitglieder zu kümmern.
„Der klassische Chor“, so Landrat Andreas Müller, gleichzeitig Schirmherr und seit fast 30 Jahren dem Chorgesang mit großer Leidenschaft eng verbunden, „findet bei den jungen Leuten nicht mehr die Resonanz für eine langjährige Mitgliedschaft.“ Angesagt sind dagegen Projektchöre und Rudelsingen. Dabei steht der Gesang gerade im Siegerland – der Verband zählt 92 Vereine, 113 Chöre und 2800 Aktive, davon rund 200 Jugendliche – durchaus in der Aktivitäten- Skala mit ganz oben. Gerade im Alltag in den Städten und Gemeinden, so der Landrat, seien die Chöre das Rückgrat des Vereinslebens.
Andreas Müller, der später gemeinsam mit Anke Fuchs-Dreisbach (MdL) und dem Vorsitzenden des Chorverbands Siegerland, Gert Bruch, 81 Jubilarinnen und Jubilare für eine Mitgliedschaft zwischen fünf und 70 Jahren ehrte, führte drei Kriterien auf, nach denen das Chorwesen auch in Zukunft eine Überlebenschance hat: Intensivierung der Nachwuchsarbeit, Bildung von Projektchören und schließlich die ganz persönliche Ansprache an potentielle neue Mitglieder. Müller an die zahlreichen Gäste der Ehrungsfeier: „Sie sind die Botschafter der Chöre, werben Sie für den Gesang¸ denn in einem Chor wird die Teamarbeit gefördert, und das Singen macht glücklich.“
Diesen Aspekt – Musik macht glücklich – unterstrich auch die Politikerin Anke Fuchs-Dreisbach, deren Mann selbst in einem Chor aktiv ist. „Was wäre“, so die Abgeordnete, „die Welt ohne Musik?“ Neue musikalische Wegen zu gehen, dazu forderte auch Hilchenbachs Bürgermeister Holger Menzel, gleichzeitig Hausherr, die Vereine auf und führte als positives Beispiel den Dahlbrucher Männerchor an, der einen Projektchor mit beachtlicher Resonanz gegründet habe. Menzel: „Überzeugen Sie sich am 11. November, 15.30 Uhr, im Gebrüder-Busch-Theater Dahlbruch von der Qualität.“ Gäste beim ersten eigenen Konzert werden der Kinderchor und der Jugendchor des TuS Dahlbruch und das Ensemble Blechreiz des Gymnasiums Stift Keppel sein.
Gert Bruch (Vorsitzender des Chorverbands Siegerland) hatte zu Beginn die Gäste aus den Kommunen und die Freunde des Gesangs, wie den früheren Siegener Bürgermeister Karl Wilhelm Kirchhöfer und Ex-Bundestagsabgeordneten Willi Brase, begrüßt. Seit 1991 wird die Zentrale Jubilarfeier durchgeführt. Bruch: „In dieser Zeit haben wir 4250 Jubilare geehrt.“ Einen Blumenstrauß, neben der Urkunde, gab es gestern Vormittag für Dagmar Klüser (Gemischter Chor Liederkreis Rinsdorf), die seit 40 Jahren Chorleiterin ist. Die Moderation des Morgens übernahm Sabine Klein, derweil die Eintracht-Chöre Helberhausen (Männerchor und Gemischter Chor) unter der Leitung von FDB Gottfried Herrmann den Festakt musikalisch umrahmten – mit klassischer Chormusik, aber auch mit Songs von Peter Maffay, Udo Jürgens und Reinhard Mey.
Und zum Abschluss der harmonischen Ehrung sangen alle gemeinsam das Lied des Chorverbands Nordrhein-Westfalen, „Come Together“, in dem es zum Schluss so treffend heißt: „Lass dich begeistern für den Gesang, dann bleibst du froh ein Leben lang!“

Bericht und Fotos mit freundlicher Genehmigung der Siegener Zeitung!

 

Jubilarliste:

 

 

01.10.2018

Meisterchor-Leistungschor-Konzertchorsingen am 22. und 23. September 2018 in Düren

Zum Erfolg beim Meisterchorsingen, Konzertchorsingen und Leistungschorsingen am 22. und 23. September im Haus der Stadt Düren möchte der Chorverband Siegerland folgenden Chören und ihren Chorleitern ganz herzlich gratulieren...

Im Bild der neue Meisterchor Frauenchor "Einigkeit" Herzhausen, der neue Konzertchor MGV "Germania" Lützeln und der neue Leistungschor Frauenchor "Concordia" Gilsbach

 

Zum  Erfolg beim Meisterchorsingen, Konzertchorsingen und Leistungschorsingen am 22. und 23. September  im Haus der Stadt Düren möchte der Chorverband Siegerland folgenden Chören und ihren Chorleitern ganz herzlich gratulieren:

Meisterchor:
Frauenchor „Einigkeit“ Herzhausen (Chorleiter  Matthias Merzhäuser)

Konzertchor:
MGV „Germania“ Lützeln (Chorleiter  Ralf Schmidt)

Leistungschor:
Frauenchor der „Concordia“ Chöre Gilsbach (Chorleiter  Ralf Schmidt)

Wir freuen uns, dass die von den Chören und Chorleitern  investierte Probenarbeit, für die hervorragend vorgetragenen Vorträge von der Jury, unter dem Vorsitz der Landeschorleiterin Claudia Rübben-Laux, mit dem Titel Meisterchor - Konzertchor und Leistungschor 2018 im Chorverband NRW honoriert wurden. Wir wünschen den Chören weiterhin viel Erfolg.

ChorVerband Siegerland
Der Vorstand

 

 

12.09.2018

Seminar "Von der Idee zum Arrangement" mit Prof. Michael Schmoll

Mit Hilfe der kostenlosen Notations-Software "Musecore" dem Chor "auf den Leib" schreiben! Seminar für Chorleiterinnen und Chorleiter. am 16. 02. 2019 im Atriumsaal der Siegerlandhalle, Beginn: 10 Uhr Um frühzeitige Voranmeldung wird gebeten!

Mit Hilfe der kostenlosen Notations-Software "Musecore" dem Chor "auf den Leib" schreiben!
Seminar für Chorleiterinnen und Chorleiter.
am 16. 02. 2019 im Atriumsaal der Siegerlandhalle, Beginn: 10 Uhr
Um frühzeitige Voranmeldung wird gebeten!

10.06.2018

Meisterchor-Leistungschor-Konzertchorsingen am 9. und 10. Juni 2018 in Rheine

Zum Erfolg beim Meisterchorsingen, Konzertchorsingen und Leistungschorsingen am 9. und 10. Juni in der Stadthalle Rheine möchte der Chorverband Siegerland folgenden Chören und ihren Chorleitern ganz herzlich gratulieren...

Im Bild die neuen Meisterchöre im CV Siegerland: MGV 1897 Oberdresselndorf e.V. ; „Liederkranz“ Netphen ; Gesangverein „Einigkeit“ Herzhausen ; „Akzente“

Zum  Erfolg beim Meisterchorsingen, Konzertchorsingen und Leistungschorsingen am 9. und 10. Juni  in der Stadthalle Rheine möchte der Chorverband Siegerland folgenden Chören und ihren Chorleitern ganz herzlich gratulieren:

Meisterchor:
MGV 1897 Oberdresselndorf e.V. (Chorleiter  Matthias Fischer)
„Liederkranz“ Netphen ( Chorleiter  Thomas Bröcher)
Gesangverein „Einigkeit“ Herzhausen (MGV) (Chorleiter  Matthias Merzhäuser)
„Akzente“ (Chorleiter  Michael Blume)

Konzertchor:
Meladies-Jugenchor des GV „Westfalia“ Osthelden (Chorleiterin Verena Arns)
Join In –Junger Chor des GV „Westfalia“ Osthelden (Chorleiterin Verena Arns)

Leistungschor:
Männerchor Osthelden im GV „Westfalia“ Osthelden (Chorleiter  Klaus Krämer)

Wir freuen uns, dass die von den Chören und Chorleitern  investierte Probenarbeit, für die hervorragend vorgetragenen Vorträge von der Jury, unter dem Vorsitz des stellvertretenden Landes-Chorleiters Willi Kastenholz, mit dem Titel Meisterchor - Konzertchor und Leistungschor 2018 im Chorverband NRW honoriert wurden. Wir wünschen den Chören weiterhin viel Erfolg.
 
ChorVerband Siegerland
Der Vorstand

21.04.2018

Ganztags-Seminar – „Neue Sänger für meinen Chor“ mit Dr. Kai Habermehl

Der Chorverband Siegerland führte am Samstag, den 21. April 2018 im Atriumsaal der Siegerlandhalle für Vorstandsvertreter der Mitgliedschöre aus der Region Südwestfalen ein Ganztags-Seminar „Neue Sänger für meinen Chor“ mit Dr. Kai Habermehl durch.

Dr. Kai Habermehl und die Seminar-Teilnehmer bei der Arbeit

Der Chorverband Siegerland führte am Samstag, den 21. April 2018 im Atriumsaal der Siegerlandhalle für Vorstandsvertreter der Mitgliedschöre aus der Region Südwestfalen ein Ganztags-Seminar „Neue Sänger für meinen Chor“ mit  Dr. Kai Habermehl   durch.
Der 1.Vorsitzende des CV Siegerland Gert Bruch konnte den Referenten, gleichzeitig auch Vorsitzender der Deutschen Chorjugend und selbst Sänger in verschiedenen Chorformationen sowie fast 40 Vereinsvertreter begrüßen. Hintergrund für die Durchführung des Seminares sind die aktuell rückläufigen Mitgliederzahlen in den Chören und die sich daraus ergebenden Folgen bzw. Möglichkeiten. In einer Vorstellungsrunde der Teilnehmer sollte die Situation im eigenen Chor und auch evtl. Verbesserungsmöglichkeiten vorgetragen bzw. geschildert werden. Von den Chören werden schwerpunktmäßig - 4 Thesen genannt die für die negative Mitgliederentwicklung ausschlaggebend sind und welche Lösungsansätze ergeben sich daraus:

  Es fehlt an Nachwuchs ! 
        Demographischer Wandel; ältere Bevölkerung; Mobilität; Migrationshintergrund; 
       
Chancen: Zielgruppe Senioren; Suche nach Anschluss…

  Junge Menschen wollen sich nicht mehr binden etc. ! 
        Bindungsangst;
       
Jugendforum Chorporation – Chormanager 16-27 Jahren; Hessische Chorjugend
        Durchschnittsalter:  29 Jahre; Kinder- u. Jugendchor Wixhausen – Vorstand,
        Durchschnittsalter: 25 Jahre

  Junge Menschen wollen nicht mehr singen !
         Karaoke; Singstar; Schöne Musik; Spaß; Freude; Rudelsingen; Singen ist „In“

   Wir können den Menschen nichts bieten !
         Diese These ist falsch und muss entkräftet werden; Soziale Gemeinschaft;
         Musikalische Ausbildung; Persönlichkeitsentwicklung;
 Singen und Gesundheit; - 
         Intelligenzfördernd, Glücksgefühl; Entspannung; Partnervermittlung;

   Auch die Außendarstellung bzw. das 3 Säulen - Marketing (eine Marke schaffen) 
      ist für einen Chor sehr wichtig:                 
          
Inhalt:  Repertoire 
          Name:  Namen sind z.T. 100 Jahre alt – Liederkranz, Eintracht, Frohsinn… !
          
Verpackung: Die Chorkleidung – Aktueller Trend – keine Einheitskleidung… !

   Wie werden neue Sängerinnen und Sänger auf den Chor aufmerksam: 
               Homepage; Zeitungsartikel; Konzerte; außer – musikalische Angebote; 
               Mundpropaganda;
               
Events:  Projekte für Externe – Musical; Wunschkonzert; Schnupperangebote;
               Karaoke-Partys;
              
Strukturen im Verein und Vorstand neu überdenken sowie weitere aktuelle Punkte !

Das Seminar mit Dr. Kai Habermehl endete mit der Bildung von 4 Arbeitsgruppen,
mit der Aufgabe
fiktive Personen : 
a) männlich 24 Jahre alt; - b) weiblich 42 Jahre alt 2 Kinder; c) männlich 62 Jahre alt, nach dem Berufsleben; mit einer gezielten Vorgehensweise zu überzeugen sich einem Chor anzuschließen. Von allen 4 Gruppen wurde die Ausarbeitung vorgetragen und von Dr. Kai Habermehl beurteilt und mit weiteren Hinweisen und Empfehlungen untermauert.

Eine Wiederholung des Seminars im Jahre 2019 ist bei entsprechendem Bedarf in den Chören und Vereinen möglich.

20.04.2018

Wichtige Information: EU DS GVO tritt am 25.5.2018 in Kraft!

Aus aktuellem Anlass möchten wir auf das Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) im Verein/Chor hinweisen. Es betrifft die Mitgliederverwaltung, die Internetseiten (SSL-Verschlüsselung) und die Anpassung der Vereinssatzung in den Vereinen / Chören.

Sehr geehrte Vorstandskolleginnen- und Kollegen
in den Mitgliedschören des ChorVerbandes Siegerland!

Wichtige Information: EU DS GVO tritt am 25.5.2018 in Kraft!

Aus aktuellem Anlass möchten wir auf das Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) im Verein/Chor hinweisen. Es betrifft die Mitgliederverwaltung, die Internetseiten (Datenschutzverordnung, SSL-Verschlüsselung der Homepage) und die Anpassung der Vereinssatzung in den Vereinen / Chören.

Wie und in welcher Weise Kreise, Chöre und Vereine davon betroffen sind, stellte Christoph Krekeler im Rahmen der Beiratssitzung den Beiratsmitgliedern am vergangenen Wochenende vor. Über die Startseite der Homepage des CVNRW gelangen Sie an entsprechende Informationen die von Ihrem Chor berücksichtigt werden müssen.

Bitte beachten Sie auch den weiterführenden Link zum Chorverband NRW!

Machen Sie bitte Gebrauch davon und Informieren sich zu diesem Thema.  Bei „Nichtbeachtung“ der neuen DS-GVO können hohe Abmahngebühren auf die Vereine zukommen!!!

18.03.2018

Nahe dran an den Chören - Chorverbandstag 2018 in Hainchen

Er sei immer „nahe dran an den Chören“: Liselotte Weiland, Kassierin im Chorverband Siegerland, brachte so ihren Dank an den alten und neuen Vorsitzenden des Chorverbandes Siegerland, Gert Bruch, auf den Punkt, als der am Samstagsnachmittag (10. März 2018) bei der Verbandstagung des Chorverbandes Siegerland (CV) in Hainchen einstimmig wiedergewählt wurde.

Gert Bruch weiter Vorsitzender des Chorverbandes Siegerland

Er sei immer „nahe dran an den Chören“: Liselotte Weiland, Kassierin im Chorverband Siegerland, brachte so ihren Dank an den alten und neuen Vorsitzenden des Chorverbandes Siegerland, Gert Bruch, auf den Punkt, als der am Samstagsnachmittag (10. März 2018) bei der Verbandstagung des Chorverbandes Siegerland (CV) in Hainchen einstimmig wiedergewählt wurde. Wahlleiter Lars Kruse hatte, unter lebhaftem Applaus der Delegierten des Verbandstages, der von Vorstandsseite präzise vorbereitet und reibungslos vom MGV Concordia Hainchen ausgerichtet wurde, dem Vorstand für seinen großen Einsatz gedankt. Gert Bruch seinerseits versprach, sich weiter für den CV einzusetzen, forderte aber auch mit Nachdruck dazu auf, dass die Mitglieds-Chöre und-Sänger auch mitmachen und Anteil nehmen müssten: „Dann kann was draus
werden!“
Auch die anderen Wahlen gingen glatt und ohne Gegenkandidaten über die Bühne: Kreischorleiter Gerhard Schneider wurde einstimmig bestätigt, Manuela Deckert (Vorsitzende Eintracht Helberhausen) wurde stellv. Geschäftsführerin (eine Enthaltung), Stefanie Kölsch neue Kassenprüferin (einstimmig).
Gesprächsbedarf hatten die Delegierten eigentlich nur in einem Punkt (die Jahresberichte und die einstimmige Entlastung des Vorstandes nach „beanstandungsfreier Kassenführung“ wurden ohne Diskussion abgehandelt): Es ging um die Erhöhung der Beiträge zum Deutschen Chorverband, die auf 2,60 Euro pro Sänger und Jahr (vorher: 1,89 Euro) und auf 40 Euro pro Verein und Jahr (vorher: 27 Euro) erhöht werden sollen, um die Lücken im Dachverband Deutscher Chorverband zu schließen. Der CV sagte zu, diese Erhöhung für dieses und kommendes Jahr zu übernehmen. Da die Gründe für den erhöhten Finanzbedarf beim Deutschen Chorverband nicht transparent sind, gab die Versammlung nach einiger Diskussion Gert Bruch den Auftrag mit, bei der nächsten Beiratssitzung des Dachverbandes auf eine Erklärung zu drängen.
Das Jahr 2017 schloss der CV mit einem Plus von gut 13 500 Euro ab. Dazu hat auch die Tatsache beigetragen, dass der CV die Zuschüsse für die angeschlossenen Jugendvereine in Höhe von rund 7000 Euro (für Chorleiter, etc.) im vergangenen Jahr nicht überwiesen hat: „Die Sängerjugend hatte nämlich mehr Geld in der Kasse als wir“, erläutert Bruch.
Der CV erhält von den Chören pro singendem Mitglied 14,88 Euro, von denen der CV 7,25 Euro an den Chorverband NRW (CV NRW) für dessen Arbeit weiterleitet, 1,89 Euro pro Sänger an den Deutschen Chorverband (jetzt erhöht auf 2,60 Euro) plus einen Grundbetrag von bisher 27 Euro (jetzt: 40 Euro) pro Verein und Jahr. Dem CV bleiben dann noch rund 5,75 Euro. Davon mussten Weiterbildungen und Seminare (mit)finanziert werden, was immer, so Gert Bruch, ein Zuschussgeschäft ist. Der CV NRW zahlt auch nur Zuschüsse in Höhe eines Drittels der Gesamtsumme, wenn der Antrag auf Unterstützung bis Ende September des Vorjahres gestellt worden ist. Spontan angebotene Veranstaltungen sind somit von der Förderung ausgeschlossen.

Umrahmt wurde die Versammlung von Vorträgen des MGV Frohsinn Werthenbach (Leitung: Dominik Schönauer), der vor allem mit „Signore delle cime“ im Anschluss an das Totengedenken einen passenden und berührenden Akzent zu setzen wusste. Auch die Grußworte von Karl-Ludwig Bade, dem stellv. Landrat, und Paul Wagener, Netpher Bürgermeister, unterstrichen die Bedeutung des Chorgesangs als einer Möglichkeit, sich selbst etwas „Gutes zu tun“ und gleichzeitig an der Gemeinschaft mitzuarbeiten, sie zu erfreuen und sie in den Vereinen lebendig werden zu lassen.

Bericht und Fotos mit freundlicher Genehmigung der Siegener Zeitung und
Frau Dr. Gunhild Müller-Zimmermann

05.03.2018

Stimmbildungsseminar „Das Instrument Stimme“ Stimmbildung mit Dipl. Opernsänger Kai Uwe Schöler

Der Chorverband Siegerland führte für Sängerinnen und Sänger ein getrenntes Stimmbildungs-Seminar für Frauen- und Männerstimmen mit dem Diplom Opernsänger und Musikdirektor ICV Kai Uwe Schöler aus Wilnsdorf im Atriumsaal der Siegerlandhalle durch.

Der Chorverband Siegerland führte für Sängerinnen und Sänger ein getrenntes Stimmbildungs-Seminar für Frauen- und Männerstimmen mit dem Diplom Opernsänger und Musikdirektor ICV Kai Uwe Schöler aus Wilnsdorf im Atriumsaal der Siegerlandhalle durch. Verbandschorleiter MD Gerhard Schneider konnte am Vormittag fast 40 interessierte Sängerinnen und Nachmittags 25 Sänger begrüßen. Themen der Stimmbildung waren: Aufwärmübungen für den Körper, Aktivierung der Muskulatur für die Atmung und das Zwerchfell, Arbeit am Vokalausgleich, Erklärung zu den Stimmregistern sowie weitere Stimmbildungs-Themen bzw. Übungen bei Frauen- und Männerstimmen.  Mit den Liedern „Morning has broken“, (Text: Kai Uwe Schöler) für die Frauenstimmen und mit dem Volkslied „Am kühlenden Morgen“ für die Männerstimmen erfolgte die Umsetzung des Stimmbildungs-Seminars  für die Sängerinnen- und Sänger in den praktischen Teil. Eine Wiederholung des Stimmbildungsseminars ist für das Jahr 2019 geplant!

12.02.2018

Workshop: Das Instrument Stimme "Stimmbildung für un-/ erfahrene Chorsänger/innen"

am Samstag, 3. März 2018 im Atriumsaal der Siegerlandhalle, Siegen mit Diplom-Opernsänger Kai-Uwe Schöler (MD ICV)! Beginn Frauenstimmen / Sängerinnen: 10 Uhr bis 12 Uhr, Beginn: Männerstimmen / Sänger: 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr. Anmeldung bis spätestens 22. Febr. 2018 in der Geschäftsstelle in Siegen

Referent: Diplom-Opernsänger Kai-Uwe Schöler (MD ICV)
Ausrichter: ChorVerband Siegerland
Kostenbeitrag: 5,00 EUR / Person
Veranstaltungsort: Atriumsaal / Siegerlandhalle, Siegen

Beginn Frauenstimmen / Sängerinnen: 10 Uhr bis 12 Uhr, Mittagspause, 12 Uhr bis 12:30 Uhr
Beginn: Männerstimmen / Sänger: 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Zu den Inhalten des Workshops:
Die Frauenstimme:
Aufwärmübungen für den Körper
Aktivierung der Muskulatur für die Atmung und das Zwerchfell
Definition von “Stütze”
Arbeit am Vokalausgleich mit Lippen- und Zungenstellung
Erklärung zu den Stimmregistern der Frauenstimme
Arbeit an den Registerübergängen
Hilfestellungen bei tiefen und hohen Noten

Die Männerstimme:
Aufwärmübungen für den Körper
Aktivierung der Muskulatur für die Atmung und das Zwerchfell
Definition von “Stütze”
Arbeit am Vokalausgleich mit Lippen- und Zungenstellung
Erklärung zu den Stimmregistern der Männerstimme
Erklärung des Begriffs “Deckung” in der hohen Lage und deren Umsetzung in Übungen
Singen von hohen und tiefen Tönen

Die Anmeldungen sind dringend erforderlich bis spätestens 22. Februar 2018 an die CVS-Geschäftsstelle in Siegen. Sollten zu wenige Anmeldungen vorliegen, wird dieser Kurs abgesagt!

15.01.2018

D1 Kurs im Chorverband Siegerland hat begonnen!

Zum Beginn des D 1 Kurses am Samstag, den 13.Januar 2018 im Chorverband Siegerland konnte Kreischorleiter Gerhard Schneider im DRK Heim Dreistiefenbach, 11 Sängerinnen- und Sänger begrüßen.

Zum Beginn des D 1 Kurses am Samstag, den 13.Januar 2018 im Chorverband Siegerland konnte Kreischorleiter Gerhard Schneider im DRK Heim Dreistiefenbach, 11 Sängerinnen- und Sänger begrüßen!

 

28.11.2017

CVS bietet D1-Kurs ab Januar 2018 wieder an

Auch Anfang des Jahres 2018 möchten wir wieder einen D1-Kurs durchführen. Der D1-Kurs richtet sich an alle Sängerinnen und Sänger ohne jegliche musikalische Vorbildung. Die Chorsänger und Sängerinnen sollen für besseres Singen im Chor geschult werden. Eine frühzeitige Anmeldung ist dringend erforderlich!

Auch im Anfang des Jahres 2018 möchten wir wieder einen D1-Kurs durchführen.
Der D1-Kurs richtet sich an alle Sängerinnen und Sänger ohne jegliche musikalische
Vorbildung. Die Chorsänger und Sängerinnen sollen für besseres Singen im Chor
geschult werden.

Lernziele D1: siehe Anhang pdf
Der Kurs findet nach den Richtlinien des Musikausschusses des CV-NRW statt.
Termin: Beginn: Samstag, den 13. Januar 2018, 10.00 Uhr
Es sind ca. 4 Samstage für den D1-Kurs vorgesehen.
Die weiteren Termine erfolgen in Abstimmung mit den Teilnehmern.
Ort: DRK-Heim, Feldwasserstraße (ehemalige Anne-Frank-Schule),
57250 Netphen - Dreis-Tiefenbach
Kostenbeitrag: € 25,00/Person
Die Anmeldungen sind dringend erforderlich bis spätestens 05. Januar 2018 an die Geschäftsstelle Siegen. Sollten zu wenige Anmeldungen vorliegen,
wird dieser Kurs abgesagt.

Die Anmeldungen sind dringend erforderlich bis spätestens 05. Januar 2018 an die CVS-Geschäftsstelle in Siegen. Sollten zu wenige Anmeldungen vorliegen, wird dieser Kurs abgesagt!